Login

Sign Up

After creating an account, you'll be able to track your payment status, track the confirmation and you can also rate the tour after you finished the tour.
Username*
Password*
Confirm Password*
First Name*
Last Name*
Birth Date*
Email*
Phone*
Country*
* Creating an account means you're okay with our Terms of Service and Privacy Statement.
Please agree to all the terms and conditions before proceeding to the next step

Already a member?

Login

Markdorf am Bodensee – Tipps und mehr

Balkon zum Bodensee – Tipps von einem Markdorfer

Wer nach Markdorf am Bodensee reist, sollte unbedingt eine Fotokamera einpacken. Eingebettet in eine atemberaubende Naturkulisse, entfaltet sich rund um den Gehrenberg eine der prächtigsten Panoramaaussichten der Region, die Markdorf zurecht den Spitznamen „Balkon zum Bodensee“ eingebracht hat.

Die Kleinstadt liegt zwischen Meersburg und Friedrichshafen und hat trotz seiner überschaubaren Größe eine reiche Geschichte, von denen die Gebäude in der Markdorfer Altstadt noch heute Zeuge sind.

Es lohnt sich also Markdorf bei einem Urlaub am Bodensee zu besuchen! Und wenn Sie lieber auf ein Zeichen von oben warten, dann haben wir auch was für Sie: Schon die Fürstbischöfe von Konstanz haben sich Markdorf als Sommerresidenz ausgesucht.

Im Folgenden stellt Ihnen ein geborener Markdorfer die besten Sehenswürdigkeiten, Aussichtspunkte, Hotels und Restaurants in Markdorf vor.

© Tourismusgemeinschaft Gehrenberg-Bodensee e.V.

Aussichtspunkte und Sehenswürdigkeiten in Markdorf

Die bergige Landschaft von Markdorf bietet die perfekte Kulisse für so manches Erinnerungsfoto.

Gehrenbergturm

Den besten Blick haben Sie wahrscheinlich von der Großherzog-Friedrich-Warte, die von allen nur Gehrenbergturm genannt wird. Erklimmen Sie die rund 150 Stufen hinauf zur Aussichtsplattform und belohnen Sie sich mit einem spektakulären Panoramablick, der sich von Lindau bis Konstanz erstreckt. Imposant und majestätisch erhebt sich das Alpenpanorama über den glitzernden Gewässern des Bodensees – ein Anblick, der in seiner Schönheit kaum zu übertreffen ist.

Wichtige Infos:

Öffnungszeiten:

  • Das Eingangstor schließt automatisch bei Sonnenuntergang und öffnet bei Sonnenaufgang.
  • Von 22.00 Uhr bis 05.00 Uhr ist das Tor immer verschlossen.

Höhe:

  • 30 Meter hoher Turm, 724 Meter über den Meeresspiegel

Ausblick:

  • Der Ausblick vom Gehrenbergturm ist stark wetterabhängig.

In mittelbarer Umgebung des Gehrenbergturms finden Sie noch zwei weitere kleine Sehenswürdigkeiten von Markdorf.

  • Erdrutsch am Gehrenberg

Wenn Sie den Spazierweg vom Gehrenbergturm Richtung Westen folgen, kommen Sie nach wenigen Augenblicken an einen steilen Abhang, der durch einen Erdrutsch aus dem Jahr 1911 entstanden ist. Hinweis: Bitte verhalten Sie sich am Gehrenbergrutsch vorsichtig und treten Sie nicht zu nah an den Rand! 

  • Landmarke Bodenseekreis-Mittelpunkt

Der Weg südlich vom Gehrenbergturm führt wiederum zu einer neuen Sehenswürdigkeit in Markdorf: Eine Skulptur zum Mittelpunkt des Bodenseekreises. Anlässlich des 50-Jubiläum hat der Landkreis im Jahr 2023 diese knapp 20 Meter lange Skulptur aus Stahl und Kies veröffentlicht. Die Umrisse sind dabei identisch mit der Grenze des Bodenseekreises. Eine große Nadel im Zentrum der Skultur markiert den genauen geographischen Mittelpunkt.

Skulptur zur geografischen Mitte des Bodenseekreises.

Panzerwiese

Eine weitere tolle Aussicht bekommen Sie von der Panzerwiese Markdorf. Auch von hier offenbart sich Ihnen der See und das Alpenpanorama.

Sie fragen sich nun wahrscheinlich, wie die Panzerwiese zu ihrem Namen gekommen ist. Zu Zeiten des zweiten Weltkrieges war dieser wunderschöne Naturfleck ein Testgelände für Panzer, die vor allem im naheliegenden Industriestandort Friedrichshafen produziert wurden.

Aber keine Sorge: Heute fahren auf dieser Wiese keine Panzer mehr, sondern höchstens im Winter ein paar Kinder mit ihren Schlitten. Vielleicht sollte man den Namen also in Schlittenwiese umbenennen.

Panzerwiese Markdorf

Wanderungen

Markdorf ist aufgrund seiner Lage und Natur der perfekte Ort für erholsame Spaziergänge im Grünen und idyllische Wanderungen. Der beliebteste Wanderweg ist der Premiumwanderweg „GuckinsLand“, der einen knapp 15 Kilometer langen Rundweg durch Markdorf und Umgebung bildet. Offizieller Startpunkt ist der Vogelsang Wanderparkplatz. Die Wanderroute führt Sie am Historischen Wasserspeicher oder Historisches Wasserreservoir vorbei, das ebenfalls eine schöne kleine Sehenswürdigkeit in Markdorf ist.

Insgesamt führen aber zahlreiche Routen durch die Ferienlandschaft Gehrenberg-Bodensee, zu der neben Markdorf auch noch die Orte Oberteuringen, Deggenhausertal und Bermatingen gehören.

Spaziergang durch die Altstadt

Die Altstadt von Markdorf mag nicht die größte sein, dafür ist sie voller geschichtsträchtiger Gebäude! Das Wahrzeichen der Stadt ist das Bischofschloss Markdorf. Das Schloss wurde im 13. Jahrhundert erbaut und seit dem 15. Jahrhundert von den Bischöfen von Konstanz erweitert und im Sommer als Residenz genutzt. Bis zum Jahr 2017 wurde das Bischofschloss als Hotel genutzt, steht heute aber leer. Wie es mit dem Bischofschloss Markdorf weitergeht ist aktuell noch immer unklar.

Im Zentrum der Altstadt finden Sie die Pfarrkirche St. Nikolaus, deren Ursprünge bis ins 10. Jahrhundert zurückgehen. Im Inneren erwartet Sie ein Hochaltar mit einer beeindruckenden Holzverzierung, die die Geburt Jesu Christi darstellt. Im Seitenschiff der Kirche können Sie die Kapelle begehen, die der Schutzmandelmadonna gewidmet ist.

Unser Tipp

Lauschen Sie den Klängen der Orgel. Jeden Donnerstag um 10:00 Uhr findet in der St. Nikolaus Kirche Markdorf die Orgelmusik zur Marktzeit statt. Der Eintritt ist frei.

 

Ein weiteres historisches Wahrzeichen ist der Hexenturm, dessen Geschichte fast 800 Jahre zurückreicht. Ursprünglich als Gefängnis für Frauen, die der Hexerei beschuldigt wurden, genutzt, beherbergt er heute ein Museum, das Sie im Rahmen einer speziellen Führung erkunden können.

Das Obertor und Untertor markieren jeweils den oberen und unteren Zugang zur historischen Altstadt.

Unser Tipp

Lassen Sie sich die Altstadt von einem wahren Experten zeigen. Beim Rundgang mit dem Markdorfer Nachtwächter erfahren Sie spannende Details über das Leben im alten Markdorf. Der Nachtwächter hat zudem eine lyrische Ader und begeistert mit Gedichten und Gesängen.

Die besten Hotels in Markdorf – Unsere Empfehlungen

Sie wollen in Markdorf übernachten? Hier sind ein paar Hotels und Unterkünfte in Markdorf.

  • Wirthshof Markdorf: Hotel, Camping und Chalet

Im Wirthshof Markdorf erwartet Sie eine perfekte Mischung aus Eleganz und Naturverbundenheit. Als Vier-Sterne-Hotel bietet es nicht nur exklusive Hotelzimmer, sondern auch luxuriöse Chalets und einen charmanten Campingplatz. Entspannen Sie sich im umfangreichen Wellness- und Spa-Bereich oder genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten im hoteleigenen Restaurant – ein Erlebnis, das keine Wünsche offenlässt.

  • Ferienwohnungen Obsthof Steffelin

Die Ferienwohnungen des Obsthof Steffelin liegen zwar im wenige Minuten entfernten Ittendorf, dafür sind Sie dort direkt im Grünen. Der Obsthof verfügt auch über einen kleinen Campingplatz.

  • Landgasthof Linde

Der Landgasthof Linde hat ebenfalls eine idyllische Lage. Im Markdorfer Teilort Hepbach kommen Sie in den modernen Zimmern der Linde sicher gut zur Ruhe. Im Zimmerprei ist auch immer das Frühstücksbuffet enthalten.

Wo kann ich in Markdorf gut essen gehen?

Unser Motto lautet „Weniger Frusto, mehr Gusto“. Deshalb wollen wir Ihnen natürlich auch die besten Restaurants in Markdorf am Bodensee vorstellen.

  • Schwanestüble

Das Öxle’s Schwanestüble ist eine der besten Adresse für gutes Essen in Markdorf. Das familiengeführte Restaurant begeistert verschiedene Generationen von Markdorfen mit seiner gutbürgerlichen Küche und regionalen Gerichte. Dabei achtet die Familie Öxle stehts auf eine saisonale Karte. Wir können eigentlich jedes Gericht auf der Karte empfehlen, besonders hervorzuheben ist aber der Zwiebelrostbraten mit hausgemachten Spätzlen.

Im Sommer können Sie auf der Terrasse Platz nehmen und den Kirchturm begutachten.

Wir empfehlen vorab unbedingt zu reservieren, da das Schwanestüble äußerst beliebt ist.

  • Lichtblick

Der Lichtblick ist ein wahrer Glanzpunkt in Markdorfs kulinarischer Szene. Gelegen im Herzen der Altstadt, bietet dieses Restaurant neben einer Vielfalt an Nudelgerichten auch ein ansprechendes Bar-Angebot. Genießen Sie köstliche Speisen und erfrischende Drinks in einem charmanten Ambiente.

 

  • Wirtshaus am Gehrenberg

Den schönsten Biergarten in Markdorf finden Sie im Wirtshaus am Gehrenberg. Hier können Sie sich bei einem kühlen (alkoholischen oder non-alkoholischen) Getränk unter Kastanienbäumen einfach mal zur Ruhe kommen und die Sicht auf den Bodensee genießen. Die Speisekarte bietet Klassiker wie ofenfrischer Schweinebraten aber auch kreative Gerichte aus regionalen Zutaten.

Das Wirtshaus ist auch wegen seiner Kleinkunstbühne Theaterstadel bekannt. Hier finden verschiedene Veranstaltungen wie Konzerte, Kinovorstellungen oder Kabarett statt.

NEUES ÜBER DEN BODENSEE

1300 Jahre Jubiläum Insel Reichenau

23.02.2024

Die Insel Reichenau am Bodensee feiert 1300-Jubiläum. Im Artikel finden Sie die wichtigsten Infos zum Jubiläum und ein paar Programmpunkte.

Weiterlesen

Valentinstag am Bodensee 2024: Ideen für Geschenke und romantische Erlebnisse

02.02.2024

Sie haben noch keine Ideen für den perfekten Valentinstag am Bodensee? Wir haben im Artikel ein paar Inspirationen gesammelt.

Weiterlesen

Lindau am Bodensee – Urlaub in Lindau

25.01.2024

Lindau ist eines der beliebtesten Ausflugsziele am Bodensee - und das aus gutem Grund. Lesen Sie mehr in unserem Artikel.

Weiterlesen

Proceed Booking